WWS Solar
Kalk
Kalk ist lebenswichtig, auch für unseren Körper - zuviel Kalk schadet jedoch. Jeder hat die Bilder von defekten Leitungen und Heizstäben im Kopf. Kalk setzt sich in den Rohren ab und frisst sich regelrecht in die Materialien ein – Das Ende ist ein zu geringer Rohrquerschnitt und somit entstehen laute Fliessgeräusche. Zu hohe Durchflussgeschwindigkeiten und fehlende Abgabemengen. Im täglichen Umgang mit Wasser bleibt der Kalk oft unschön zurück, als Kalkflecken auf Armaturen und als Kalkrändern in Töpfen und Geschirr.
Um das Problem Kalk zu lösen, gibt es mehrere Möglichkeiten: chemisch, physikalisch oder durch Filtration.

Im privaten Bereich kommen aus Kostengründen meist nur physikalische Kalkbehandlungsmöglichkeiten in Frage.

Im dezentralen Versorgungsnetz sind filtrierende und chemische Kalkbehandlungsmöglichkeiten wirtschaftlicher.

Die eleganteste Lösung ist eine zentrale, für alle Zapfstellen gehörige physikalische Kalkumformung! Das heißt der Kalk bleibt erhalten. Seine negativen Eigenschaften und Fähigkeiten, die Hausfrauen und Rohren täglich das Grauen bereitet , fällt weg! Fragen Sie uns danach.
Ausbildung
Impressum / Datenschutz © 2012 by hepfner.com